Manaslu-Treck Oktober/November 2013

Bei unserer Ankunft in Kathmandu wurden wir vereinbarungsgemäß von Shiva am Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Als wir die Permits hatten, fuhren wir (Kalle, Marion, Stephan und ich) mit Shiva und den beiden Trägern Milan und Kumar nach Arughat, dem Start des Trecks. Das Wetter ist schön, wir sind alle fit und kommen gut voran. Wir sind etwas schneller als geplant, vertragen die zunehmende Höhe gut und besteigen bei Samdo den Trecking-Peak. Keine schlechte Akklimatisations-Übung, wie sich herausstellt.

Shiva hat sich während der gesamten Tour darum gekümmert, dass wir genügend trinken, dass wir ausschließlich Mineralwasser bekommen, auch was die Essenszubereitung angeht. Er kennt offensichtlich die Lodges recht gut und hat immer eine gute Wahl getroffen.

Auch, als das Wetter schlechter wurde, und wir uns beeilen mussten, um noch über den Pass zu kommen, war auf Shiva Verlass. Er hat uns sicher den vereisten Abstieg vom Pass hinuntergeführt und Stephan nach einem Sturz wieder auf die Beine gestellt und seine erfrorenen Hände aufgewärmt.

Auch auf die beiden Träger war immer Verlass. Beim Abstieg nach Bimbtang ist uns Kumar sogar wieder entgegengekommen, mit einer Kanne Tee zum Aufwärmen.
Nachdem wir etwas schneller waren, als ursprünglich geplant, haben wir kurzerhand noch einen Abstecher zum Annapurna-Treck gemacht – der anschließende Abstieg von Upper Pisang war zwar lang, doch es hat sich gelohnt.

Trotz der Streiks in Nepal wegen der bevorstehenden Wahlen, hat es Shiva dann auch noch geschafft, einen Bus für uns nach Pokhara zu organisieren!
Alles in Allem war es ein super Erlebnis – nein – viele, viele unvergessliche Erlebnisse! Herzlicher Dank an Shiva, Milan und Kumar! Ihr habt Tolles geleistet!
In Pokhara haben wir zum Abschied gemeinsam gefeiert..!!

Die Fotos zeigen:
1. Stephan und Kalle spielen mit den Mönchsnovizen Fußball im Kloster Lho
2. Ebenfalls in Lho: Shiva und Kumar lernen “Backgamon” von Kalle
3. Wir übergeben das Fotobuch von Dieter – leider sind die Mönche z.Zt. nicht im Kloster
4. Kumar, Kalle, Marion, Shiva, Kerstin, Stephan vor dem Manaslu
5. In Sorki sind wir wegen schlechten Wetters den ganzen Nachmittag und Abend in der Küche bei den Lodgebesitzern. Wir hatten dort viel Spaß
6. Wir alle vor Annapurna II bei unserem Abstecher nach Upper Pisang
7. In Pokhara feiern wir zum Abschied

1

 

2

3

4

5

6

7