Die Multivisionsschau “Pilgern – Wege der Stille” gibt es in zwei Ausführungen – einmal mit Andrea Nuß, Stefan Rosenboom und Dieter Glogowski – und einmal nur mit Andrea Nuß und Dieter Glogowski. Die jeweiligen Informationen und Inhalte finden Sie, wenn Sie auf dieser Seite an die entsprechende Stelle scrollen.

Pilgern – Wege der Stille (Andrea Nuß, Stefan Rosenboom und Dieter Glogowski)

Ein Lichtbildwerk von Andrea Nuss & Stefan Rosenboom & Dieter Glogowski

Martin Luther hielt Pilgern für „Narrenwerk“, Hippokrates das „Gehen für des Menschen beste Medizin“. Gab es für die meisten Menschen früher nur die eigenen Füße als Fortbewegungsmittel, bedeutet Gehen in unserer hochmobilen Gegenwart wieder ein Luxusgut, mit dem wir unser eigenes Leben ordnen, erfühlen oder zu uns selbst „laufen“ können. So entdecken wieder viele Menschen das Pilgern für sich – auf der Suche nach sich selbst oder nach Gott.

Drei Köpfe – drei „Gedankenwege“ zum Pilgern: Die Fotografen Nuss und Glogowski führen bewegend und eindrucksvoll die Zuschauer nach Norwegen auf den Olafsweg, an den Mosesberg im Sinai, in den Himalaya und auf die Spuren von Franz von Assisi. Der Leicateam-Fotograf Stefan Rosenboom besinnt sich in vier lyrischen Lichtbildwerken auf seine Pilger-Wege zum Kumano Kodo in Japan, durchwandert Georgien, den Camino in France und im Winter auf den Jakobsweg von München nach Lindau.

„Ein nachhaltiges Meisterwerk von Emotionalität, grandioser Fotografie und Tiefe.“
(Jana und Jens Steingässer, Weitsicht-Festival Darmstadt)

zum Pressebereich

Pilgern – Wege der Stille (Andrea Nuß und Dieter Glogowski)

Ein Lichtbildwerk von Andrea Nuss & Dieter Glogowski

Ab Herbst 2020 bieten wir den Vortrag „PILGERN – Wege der Stille“ auch in der Variante mit zwei Referenten an (Andrea Nuss und Dieter Glogowski).

Wir sprechen dann über vier Pilgerwege:

Norwegen – Olavsweg
Sinai – Mosesberg
Nepal – Pilgern nach Muktinath
Italien – Der Franziskusweg

Vortragdauer: 2 x 50 Minuten zggl. Pause

zum Pressebereich