Multivisionen

Hier finden Sie einen Überblick über meine Multivisionsshows. Wählen Sie eine Produktion aus, um mehr über diese Produktionen zu erfahren.
Gerne können Sie mich auch für Ihre Veranstaltung oder Ihr Seminar buchen. Nutzen Sie dazu bitte einfach meine Kontaktdaten.

Martin Luther hielt Pilgern für „Narrenwerk“, Hippokrates das „Gehen für des Menschen beste Medizin“. Gab es für die meisten Menschen früher nur die eigenen Füße als Fortbewegungsmittel, bedeutet Gehen in unserer hochmobilen Gegenwart wieder ein Luxusgut, mit dem wir unser eigenes Leben ordnen, erfühlen oder zu uns selbst „laufen“ können. So entdecken wieder viele Menschen das Pilgern für sich – auf der Suche nach sich selbst oder nach Gott.

Drei Köpfe – drei „Gedankenwege“ zum Pilgern: Die Fotografen Nuss und Glogowski führen bewegend und eindrucksvoll die Zuschauer nach Norwegen auf den Olafsweg, an den Mosesberg im Sinai, in den Himalaya und auf die Spuren von Franz von Assisi. Der Leicateam-Fotograf Stefan Rosenboom besinnt sich in vier lyrischen Lichtbildwerken auf seine Pilger-Wege zum Kumano Kodo in Japan, durchwandert Georgien, den Camino in France und im Winter auf den Jakobsweg von München nach Lindau.

Alle Informationen hier

Ab Herbst 2020 bieten wir den Vortrag „PILGERN – Wege der Stille“ auch in der Variante mit zwei Referenten an (Andrea Nuss und Dieter Glogowski).

Wir sprechen dann über vier Pilgerwege:

Norwegen – Olavsweg
Sinai – Mosesberg
Nepal – Pilgern nach Muktinath
Italien – Der Franziskusweg

Vortragdauer: 2 x 50 Minuten zggl. Pause

Alle Informationen hier

Glogowski_Nepal8_Plakat_A3_Pfade.indd

Mit seiner neuen Multivisions-Show “ACHT” schließt Glogowski den Kreis seiner 30-jährigen Tätigkeit als Himalaya-Fotograf. Seine abenteuerliche, aber auch kontemplative Reportage führt ihn entlang aller acht 8.000er Berggiganten Nepals.Fünf Jahre fotografierte der Himalaya-Spezialist, Fotograf und Filmemacher an seinem neuen visionären Himalaya-Projekt:

Acht tibetische Glückssymbole, in Form von Kupferplatten und gesegnet vom Abt Chökyi Nyima Rinpoche, werden an den Basislagern von Nepals Achttausendern in eisigen Höhen hinterlegt. Dazu durchreiste der Fotograf mit acht ausgewählten Protagonisten die nepalesische Bergwelt. So umrundete er mit dem Sadhu Shiva Das den Dhaulagiri, reiste zum Annapurna mit zwei Gurung-Schamanen, erkundete den Manaslu mit dem alten Mönch Kesang.

Alle Informationen hier

LADAKH - Auf der Spuren des GlücksDas Erbe TIBETs – Ladakh – Auf den Spuren des Glücks
In seiner Multivisons-Reportage “Das Erbe TIBETs – Ladakh – Auf den Spuren des Glücks” stellt Dieter Glogowski seine Erfahrungen und Erlebnisse im “Land der hohen Pässe” unserer westlichen Welt entgegen. Seine kontemplative, abenteuerliche Bilder-Reise, gepaart mit philosophischen Gedanken des 14.Dalai Lamas, Albert Einsteins, Mattheu Richard, Sogayl Rinpoche und Tiziano Terzani, verpackt der Buchautor und Bild-Journalist in die einzigartige Dramaturgie seiner aktuellen Schnee-Leoparden-Expedtion 2010.

Alle Informationen hier